+43 3185 28028 office@gegg-reisen.at

Große Portugal Rundreise

 Bus-/Flugreise 
 Rundreise 
Portugal

Frühbucher

Die Frühbucher-Aktion ist bereits ausgelaufen.

Termine

  • 13.04.2024 – 24.04.2024

    Sitz Sitz Sitz Sitz

12 Tage, ab 2.850 €

im Land der Seefahrer und des Fado

Faro - Albufeira - Sagres - Cabo de São Vicente - Olhão - Aljezur (Praia da Amoreira) - Sines - Tróia - Lissabon - Cabo da Roca - Cascais - Sintra - Óbidos - Nazaré - Alcobaça - Fatima - Coimbra - Porto - Guimarães - Bom Jesus do Monte - Braga - Peso da Régua
REISEBESCHREIBUNG
1. Tag: Wien - Faro - Albufeira (ca. 50km)
Sie landen im Süden von Portugal an der wunderschönen Algarve, wo Sie bereits von der Gegg Crew erwartet werden. Vom Flughafen sind es nur wenige Kilometer zu Ihrem Hotel in Albufeira. Das einstige Fischerdorf ist jetzt ein populärer Ferienort mit sandigen Stränden und einem lebendigen Unterhaltungsviertel. Um den Hafen herum stehen farbenfrohe Appartmentgebäude, die von einer Uferpromenade umgeben sind. Sie wohnen für die nächsten drei Nächte im 4* Hotel Vila Galé.
2. Tag: Ausflug Lagos - Sagres - Cabo de São Vicente (ca. 200 km)
Ausflug zum südwestlichsten Punkt Portugals, dem Cabo de São Vicente. Im nahen Sagres besuchen Sie die einstige Seefahrerschule (fakultativ), wo unter Anleitung von Heinrich dem Seefahrer die Grundlagen für die Entdeckung der Neuen Welt erarbeitet wurden. An der Ponta da Piedade haben Sie die Möglichkeit einer Bootsfahrt, welche Sie zu einem der schönsten Küstenabschnitte der Algarve bringt (fakultativ). Dann geht es weiter in die alte Hafenstadt Lagos mit Stadtspaziergang, Besuch des Sklavenmarktes (fakultativ) und individuell gestaltetem Aufenthalt.
3. Tag: Olhão & Ria Formosa (ca. 120 km)
Heutiges Ziel ist die weiße Würfelstadt Olhão an der östlichen Algarve. Sie ist der wichtigste Fischereihafen Südportugals, von gelben Sandbänken umgeben. Nach einem Bummel über den Fischmarkt erwartet Sie ein traditionelles Boot für eine beschauliche Fahrt entlang des vogelreichen Naturschutzgebietes der Ria Formosa, vorbei an Inseln, Sümpfen und Kanälen. Freuen Sie sich auch auf das schmackhafte Mittagessen, das Sie inmitten dieser Wasserwelt einnehmen werden.
4. Tag: Albufeira - Aljezur - Praia da Amoreira - Sines - Tróia Peninsula (ca. 260km)
Erstes Ziel des heutigen Tages ist Aljezur, eine malerische Stadt mit historischem Charme und atemberaubender Landschaft. Die Fahrt führt dann zur Praia da Amoreira, einem wunderschönen Strand, der von beeindruckenden Klippen umgeben ist. Als nächstes folgt Sines, eine geschichtsträchtige Hafenstadt mit einer reichen maritimen Tradition. Hier können Sie den charmanten Altstadtbereich entdecken. Schließlich erreichen Sie die Tróia-Halbinsel, die für ihre unberührten Strände und ihre natürliche Schönheit bekannt ist. Diese Route ermöglicht es Ihnen, die Küste Portugals zu erkunden, von belebten Küstenstädten über ruhige Strände bis hin zu historischen Sehenswürdigkeiten und natürlicher Schönheit. Nächtigung im 4* Troia Design Hotel.
5. Tag: Ein Tag zum genießen oder fakultative Delfin-Safari
Diese Delfin-Safari bietet nicht nur die Möglichkeit, die faszinierende Tierwelt des Meeres zu erleben, sondern auch die Schönheit der Tróia-Halbinsel und ihrer umliegenden Küstenlandschaften zu bewundern. Es ist eine unvergessliche Erfahrung, die Ihnen einen Einblick in die wunderbare Unterwasserwelt und die Naturwunder dieser Region Portugals ermöglicht.
6. Tag: Tróia - Lissabon (ca. 90km)
Heute Morgen unternehmen Sie vorerst eine kurze Fährüberfahrt nach Setúbal. Von hier geht es dann über die Kopie der Golden Gate Bridge, der Brücke des 25. April, nach Lissabon. Die Hauptstadt Portugals ist eine charmante Stadt mit einer reichen Geschichte, atemberaubender Architektur und einer lebendigen Kultur. Die engen Gassen des historischen Viertels Alfama führen zu den bunten Häusern und den beeindruckenden Aussichtspunkten wie dem Castelo de São Jorge. Der berühmte Stadtteil Belém lockt mit seinen imposanten Denkmälern wie dem Torre de Belém und dem Hieronymuskloster. Lissabon ist auch für seine köstliche Küche, darunter Pastéis de Nata (portugiesische Törtchen) und frischen Fisch, bekannt. Die Stadt ist von sieben Hügeln umgeben und bietet spektakuläre Ausblicke auf den Fluss Tejo und die charakteristischen roten Dachziegel der Gebäude. Mit seinen freundlichen Einwohnern und dem pulsierenden Nachtleben ist Lissabon eine bezaubernde Stadt, die Besucher mit ihrem einzigartigen Charme verzaubert. Hier verbringen Sie 2 Nächte im 4* Hotel Oriente.
7. Tag: Lissabon - Sintra - Cabo da Roca - Cascais - Lissabon (ca. 110km)
Der Ausflug nach Sintra, Cabo da Roca und Cascais bietet eine faszinierende Reise durch die märchenhafte Stadt Sintra mit ihren Palästen und Gärten, den westlichsten Punkt Europas am Cabo da Roca und die charmante Küstenstadt Cascais. Erleben Sie die Schönheit der Natur, kulturelle Sehenswürdigkeiten und entspanntes Küstenleben an einem Tag.
8. Tag: Lissabon - Óbidos - Nazaré - Alcobaça - Fatima (ca. 200km)
Der erste Halt ist Óbidos, eine malerische mittelalterliche Stadt mit einer gut erhaltenen Stadtmauer und gepflasterten Gassen. Hier können Sie durch die engen Straßen schlendern, traditionelle Handwerksläden besuchen und den beeindruckenden Óbidos Castle erkunden (fakultativ). Von Óbidos aus geht es weiter nach Nazaré, einem beliebten Küstenort, der für seine beeindruckenden Wellen bekannt ist. Hier können Sie den atemberaubenden Blick auf den Ozean genießen, an der Promenade entlang spazieren und die Surfer bewundern, die sich in die hohen Wellen stürzen. Als nächstes folgt Alcobaça, eine historische Stadt, die für ihr imposantes Zisterzienserkloster bekannt ist. Das Kloster von Alcobaça ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und beeindruckt mit seiner gotischen Architektur und der Größe des Innenraums (fakultativ). Der letzte Stopp ist Fátima, einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der katholischen Welt. Hier können Sie die Basilika von Fátima besichtigen, die der Erscheinung der Jungfrau Maria gewidmet ist, und die friedliche Atmosphäre des Heiligtums erleben (fakultativ). Sie nächtigen im 4* Hotel Estrela de Fatima.
9. Tag: Fátima - Coimbra - Porto (ca. 220km)
Heute geht es zuerst nach Coimbra, eine historische Stadt, die für ihre renommierte Universität bekannt ist. Hier können Sie das Universitätsgebäude erkunden (fakultativ), das auf einem Hügel thront und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt bietet. Die engen Gassen von Coimbra laden zu einem Spaziergang ein, bei dem Sie historische Gebäude, malerische Plätze und traditionelle Geschäfte entdecken können. Von Coimbra aus fahren Sie weiter nach Porto, einer lebhaften Stadt am Ufer des Flusses Douro. Porto ist bekannt für seine faszinierende Architektur, darunter die berühmte Ponte Dom Luís I, die die Altstadt mit dem Viertel Vila Nova de Gaia verbindet. Besucher können durch die engen Gassen der Altstadt schlendern, die von bunten Häusern und charmanten Plätzen gesäumt sind. Eine Besichtigung eines der Portwein-Keller in Vila Nova de Gaia ist ein absolutes Muss, um den berühmten Portwein zu probieren und mehr über seine Herstellung zu erfahren (fakultativ). Die letzten drei Nächte Ihrer Reise verbringen Sie im 4* Porto Palacio Hotel.
10. Tag: Porto - Ausflug Nordportugal - Porto (ca. 150 km)
Nordportugal ist nicht nur der grünste Teil des Landes, sondern auch seine nationale Wiege. In Guimarães erinnert die Festung (fakultativ) an jene Zeit, wo die burgundischen Lehensherren der spanischen Könige begonnen haben, sich selbständig zu machen. Auch zeugen die malerischen Gassen und Plätze der Altstadt von ganz besonderer Stadtbildpflege. Bom Jesus do Monte (fakultativ), ein bedeutendes Pilgerziel mit eindrucksvoller Barocktreppe, liegt mitten im Weinanbaugebiet des Vinho Verde. Zentrum dieser Region ist Braga, Sitz des portugiesischen Primas und wegen der vielen Kirchenbauten auch als das "Rom Portugals" bezeichnet. Ein Besuch der Kathedrale und des bischöflichen Rosengartens sind Höhepunkte Ihres Stadtrundgangs (fakultativ).
11. Tag: Porto - Peso da Régua - Porto (ca. 240km)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Peso da Régua, einer Kleinstadt im Norden von Portugal. Man nimmt an, dass der Name des Ortes auf eine alte römische Villa namens "Villa Reguela" zurückgeht, die hier gestanden haben soll. Nach 1756 und mit der Gründung der Königlichen Weinbaugesellschaft Alto Douro, die die weltweit erste abgegrenzte Weinbauregion festlegte, begann die große Blütezeit von Peso da Régua. Der Ort am Douro spielte eine entscheidende Rolle bei der Produktion und Vermarktung des Portweins, denn von hier aus wurde er in Weinfässern abgefüllt auf den Rabelos-Segelschiffen nach Gaia transportiert, wo er in den Weinkellern heranreifte. Die terrassenförmig angelegten Weinberge an den Uferhängen bestimmen das wunderschöne Landschaftsbild.
12. Tag: Porto - Wien (ca. 20km)
Der Abschied von Portugal hinterlässt ein Gefühl von Wehmut und Dankbarkeit. Man nimmt die Erinnerungen an die reiche Kultur, die beeindruckende Natur und die herzliche Gastfreundschaft mit. Der Duft von gegrilltem Fisch und frischem Kaffee bleibt in Erinnerung. Der Abschied bedeutet Abschied von der entspannten Lebensweise und dem charmanten Flair des Landes. Man hofft auf eine Rückkehr, um erneut in die Wunder Portugals einzutauchen.
INKLUSIVLEISTUNGEN
  • inkl. Flug Wien - Faro / Porto - Wien (Umsteigeverbindungen)
  • inkl. Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • Fahrt mit dem Gegg Luxus Bistro Bus
  • inkl. Gegg-Servicekraft an Bord
  • 5 x Nächtigung/Halbpension in Albufeira und Tróia
  • 6 x Nächtigung/Frühstück
  • inkl. deutschsprachige Reiseleitung
  • inkl. aller Rundfahrten lt. Programm

Exkl. nicht in den Leistungen beschriebene Eintritte, Ausflüge, Schifffahrten, Trinkgelder …
PREISE

Doppelzimmer Basis NF und HP--,-- €
Einzelzimmerzuschlag--,-- €
Flughafentransfer bis/ab Wien (hin/retour)--,-- €

Zusatzinformation
Diese Reise ist kombinierbar mit "Der portugiesische & nordspanische Jakobsweg " und "Marokko - Land der Düfte und der Farben " in unserem Reisekatalog.

Große Portugal Rundreise

12 Tage

ab 2.850 €

Loading...