+43 3185 28028 office@gegg-reisen.at

Bulgarien

herzliche Menschen, großartige Kultur, vorzügliche Küche und tiefblaues Meer

Belgrad - Sofia - Arbanassi - Veliko Tarnovo - Balchik - Goldstrand - Varna - Nessebar - Bachkovo Kloster - Plovdiv - Bansko - Rila Kloster
Kunst, Kultur, Wein & Schwarzmeer-Romantik!
4* Hotels, Topleistungen
Nicht vergessen: „Pack die Badehose ein!”

Reiseverlauf

1. Tag: Steiermark - Belgrad (ca. 670km)
Anreise in die Hauptstadt Serbiens - nach Belgrad. Belgrad liegt am Zusammenfluss der Save und der Donau und ist Sitz eines serbisch-orthodoxen Patriarchen und eines römisch-katholischen Erzbischofs. Das historische Wahrzeichen der Stadt ist die seit dem Mittelalter stetig weiter ausgebaute Festung Kalemegdan. Bei einem Stadtrundgang erkundigen Sie die Hauptstadt. Ihr heutiges Hotel ist das 4* Belgrad City Hotel.
2. Tag: Belgrad - Sofia (ca. 420km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt und Treffen mit der bulgarischen Reiseleitung an der serbisch-bulgarischen Grenze. Anschließend Weiterfahrt in die bulgarische Hauptstadt. Die Geschichte Sofias reicht Tausende von Jahren in die Vergangenheit zurück. Durch die Jahrhunderte gewährte die Stadt vielen verschiedenen Völkern Heimat. Jede dieser ethnischen Gruppen hat ihre Spuren in der Stadt hinterlassen und ein Kapitel zu ihrer reichhaltigen Geschichte hinzugefügt. Heute sind aus der Blütezeit Bulgariens zwischen Staatsgründung und erstem Weltkrieg viele Straßen, Gebäude und Parks erhalten, ganze städtebauliche Ensembles bewahren den architektonischen Stil der vorigen Jahrhundertwende. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die Hauptstadt: Sie sehen unter anderem die Kirchen Heiliger Georgi und Heilige Sofia, sowie die römischen Ausgrabungen und das Regierungsgebäude. Weiters steht die Besichtigung der größten Kathedrale Bulgariens mit vergoldeten Kuppeln - Alexander Nevski - am Programm. Wir nächtigen im 4* Novotel Sofia.
3. Tag: Sofia - Arbanassi - Veliko Tarnovo (ca. 260km)
Auf dem Weg nach Veliko Tarnovo besichtigen wir erst das Dorf Arbanassi, ein Denkmal der ländlichen bulgarischen Architektur aus dem 17. Jh. mit seinen schönen Häusern, engen Gassen und der Kirche Christi Geburt. Sie besuchen ein faszinierendes Haus aus der Bulgarischen Wiedergeburtszeit, das Konstanzalieva Haus. Zum Mittagessen sind Sie zu Gast im Dorf Golyam Izwor. Dort werden Sie lokale Backspezialitäten und Obstbrände verkosten und echte bulgarische Gastfreundschaft erleben. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Veliko Tarnovo, die ehemalige Hauptstadt Bulgariens. Bei einem Stadtrundgang in der wunderschönen Altstadt besichtigen Sie die Festung Tsarevets und anschließend bleibt noch Zeit die Handwerkergasse zu besuchen. Weiterfahrt zum 4* Hotel Yantra.
4. Tag: Veliko Tarnovo - ETAR - Schipka - Kazanlak - Nessebar (ca. 230km)
Unser erster Stopp für heute ist das größte Freilichtmuseum Bulgariens - das ETAR. Das Dorfmuseum überzeugt mit voll funktionierenden Wasseranlagen und authentischen Handwerkstätten, wo erfahrene Meister Handwerkstechniken aus der Zeit der Wiedergeburt (19.Jh.) präsentieren. Weiterfahrt über den Schipka Pass, den höchsten befahrbaren Pass Bulgariens, nach Kazanlak. Unterwegs besichtigen Sie die Memorialkirche, welche den gefallenen Soldaten im Russisch-Ottomanischen Befreiungskrieg gewidmet ist. Die Region um Kazanlak ist als Tal der Rosen und Thrakischen Könige bekannt. Sie besichtigen die Thrakische Grabstätte von Kazanlak (UNESCO Weltkulturerbe), welche weltbekannt für ihre Architektur und ihre lebendigen Wandmalereien ist. Danach erfahren sie einiges über das Rosenöl, für das Bulgarien weltbekannt ist. In einer Rosendestillerei besichtigen Sie die Produktionsräume und verkosten danach Rosenprodukte. Die nächsten vier Nächte verbringen Sie im 4* Sol Bay & Mare in Nessebar.
5. Tag: Nessebar (ca. 10km)
Nach dem Frühstück besichtigen Sie Nessebar. Nicht umsonst steht die Altstadt von Nessebar auf der UNESCO Liste des Weltkulturerbes. Auf einer 850 m breiten und fast 300 m langen Halbinsel, nur durch einen schmalen Damm mit dem Festland verbunden, konzentrieren sich kulturelle Zeugnisse mehrerer Jahrtausende. In keinem anderen Ort Bulgariens gibt es so viele mittelalterliche Kirchen verschiedenster Jahrhunderte: z.B. die Pantokratorkirche, Kirche Johannes des Täufers, Kirche des hl. Spas. Beim Bummel durch die Gassen der Stadt stößt man auf die bekannten Schwarzmeerhäuser, die aus der zweiten Hälfte des 18. Jhs. stammen und noch sehr gut erhalten sind, aber man findet auch noch archäologische Reste der griechischen Agora im Zentrum, die Akropolis, einen alten Tempel u.v.m. Nützen Sie die Zeit, am Nachmittag Nessebar auf eigene Faust zu entdecken oder einfach in den unzähligen Lokalen zu verweilen.
6. Tag: Nessebar - Varna - Nessebar (ca. 200km)
Heute fahren Sie nach Varna, das oft die „Meereshauptstadt Bulgariens“ genannt wird. Varna ist die drittgrößte Stadt des Landes und wurde im 6. Jh. v. Chr. von den Griechen als Odessos gegründet. Die Stadtführung beginnt mit der Besichtigung der Kathedraleie Maria Himmelfahrt - dem Wahrzeichen der Stadt, dann folgt die Fußgängerzone und der Meeresgarten. Anschließend besichtigen Sie das Archäologische Museum. Höhepunkt der Ausstellung sind die Funde aus der Nekropole von Varna. Unter „Varna Kultur” bekannt, spricht man hier über eine hoch entwickelte Zivilisation, die 1000 Jahre vor der Pharaonenzeit hier das älteste bearbeitete Objekt aus Gold geschaffen hat.
Anschließend Rückfahrt nach Nessebar.
7. Tag: Nessebar - Sozopol - Burgas - Nessebar (ca. 140km)
Heute fahren Sie weiter südlich nach Sozopol, eine der schönsten Städte an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Diese antike Stadt wurde von den Griechen im 5.Jhdt. v.Ch. gegründet und ist damit eine der ältesten Siedlungen an der Schwarzmeerküste. Die Altstadt wurde zum Freilichtmuseum erklärt und umfasst 180 Häuser aus Holz und Stein aus dem 18.Jhdt. Im Jahre 2010 wurden in Sozopol Reliquien des Heiligen Johannes des Täufers gefunden. Diese sind in der Kirche „Hl. Cyril und Methodius“ zu sehen.
Nach der Stadtführung bleibt noch Zeit für individuelle Besichtigungen in der Altstadt. Danach fahren Sie zurück nach Nessebar und halten in Burgas an, um die Fußgängerzone und den Meeresgarten zu besuchen.
8. Tag: Nessebar - Plovdiv (ca. 290km)
Plovdiv ist die heimliche Schöne Bulgariens, eine der ältesten Siedlungen Europas und heutzutage die zweitgrößte Stadt des Landes. Plovdiv ist ein wahrer Kulturschatz und wurde deswegen als Kulturhauptstadt Europas 2019 ausgewählt. Die Stadt hat während der Zeiten verschiedene Namen getragen, darunter Philippopolis - als die Stadt von Philipp II. von Mazedonien erobert wurde, oder Trimontium - als sie unter römischer Herrschaft stand. Die Stadtbesichtigung präsentiert die verschiedenen Perioden in der Entwicklung der Stadt. Sie besichtigen unter anderem das sehr gut erhaltene antike römische Theater, das römische Odeon und Stadion, den Dzhumaya-Platz mit der Moschee, die Altstadt inkl. dem schönsten Gebäude aus der Periode der Wiedergeburt - das Ethnografische Museum, die „Hl. Konstantin und Helena“ Kirche, das Künstlerviertel Kapana „Die Falle” und andere.
Anschließend bleibt genug Zeit, um die Stadt auf eigenem Fuß zu entdecken. Hier nächtigen Sie im 4* Hotel Imperial.
9. Tag: Bansko - Rila Kloster - Sofia (ca. 380km)
Alte Steinhäuser mit hölzernen Balkonen prägen das Bild von Alt-Bansko. Die örtliche Kathedrale Sv. Troiza und ein Spaziergang durch die alten Gassen geben Ihnen die Möglichkeit, die Tradition und den Geist von Bansko zu spüren. Im Anschluss erreichen Sie den Höhepunkt des heutigen Tages, das Rila Kloster: prachtvollstes Wahrzeichen orthodoxer Frömmigkeit, grösstes Kloster Bulgariens und monumentalstes Denkmal aus der Zeit der nationalen Wiedergeburt (18./19. Jh.). Das Nationalsymbol, das unter dem Schutz der UNESCO steht, begeistert mit seinen hübsch verzierten Kuppeln, großartig gestalteten Fresken und mystischen Ikonen. Weiterfahrt nach Sofia zum 4* Novotel.
10. Tag: Sofia - Szeged (ca. 630km)
Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Bulgarien und fahren weiter nach Ungarn. In Szeged beziehen Sie das 4* Novotel Szeged.
11. Tag: Szeged - Steiermark (ca. 570km)
Das kleine Abenteuer im Osten Europas geht zu Ende. Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise in die Steiermark an.

LEISTUNGSPAKET

  • Fahrt mit dem Gegg Luxus Bistro Bus
  • inkl. ausgiebiges Frühstück im Bus am 1. Tag
  • inkl. Steward*ess fürs leibliche Wohl
  • Unterbringung in ausgesuchten Gegg Tophotels
  • 10 x Nächtigung/Halbpension inkl. Kurtaxe
  • All Inklusive Verpflegung im Hotel Sol Bay & Mare
  • 1x 4-Gang festliches Abendessen im Restaurant mit Folkloreprogramm und „Nestinari“ Feuertänze inkl. 1 Glas Wein (Feuertänze je nach Wetterbedingungen)
  • 1x 3-Gang Mittagessen im Restaurant in der Nähe vom Rila Kloster
  • 1x Begegnung mit den Einheimischen im Dorf Golyam Izvor inkl. Besichtigung der Klosterschule und reiche Verkostungen von lokalen Backspezialitäten und Schnaps
  • inkl. Besichtigung einer Rosendestillerie mit Verkostung von Rosenprodukten
  • 1x Weinverkostung von 3 Weine mit Käse und Salami-Spezialitäten in Pomorie
  • inkl. 1x örtliche Stadtführung in Belgrad
  • inkl. deutschsprachige, örtliche Reiseleitung ab/bis Grenze Bulgarien
  • inkl. aller Rundfahrten lt. Programm
Exkl. nicht in den Leistungen beschriebene Eintritte, Ausflüge, Schifffahrten, Trinkgelder …

TERMINE & PREISE

  • 07.06.2021 – 17.06.2021

Nächtigung/Halbpension1.650,00 €
Einzelzimmerzuschlag330,00 €

Früh buchen lohnt sich!
Wir gewähren 3% Nachlass pro Person vom Basispreis bis zum 05.03.2021
3% Frühbucher bis 05.03.2021

FREIE PLÄTZE

Zu diesem/diesen Termin(en) können wir Ihnen noch freie Plätze anbieten.
ReisedatumFrei
07.06.
Bitte beachten Sie, dass diese Angaben Live sind und sich jederzeit ändern können.

BEWERTUNG

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Pin It on Pinterest

Shares

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen