Reiseträume 2019

Geheimnisvolles Portugal Land des Fado und der Seefahrer 1. Tag: Flug Lissabon - Cascais (ca. 60 km) Abflug Richtung Lissabon, wo Sie bereits vom Gegg Luxus Bistro Bus er- wartet werden. Fahrt zum ehemaligen Fischerdorf Cascais, das für seinen wunderschönen Sandstrand, für die unzähligen typischen Lokale und seine Shopping-Möglichkeiten berühmt ist. Sie wohnen für drei Nächte im 4* Hotel Pestana in Cascais. 2. Tag: Cascais - Lissabon - Cascais (ca. 120 km) Nach dem Frühstück lernen Sie heute Lissabon kennen. Im Stadtteil Be- lém sehen wir den berühmten Wachturm, das einzigartige Hieronymus- kloster (Eintritt) und das Seefahrerdenkmal. Allein die malerische Lage von Lissabon am Tejo ist schon sehenswert. Dazu kommen die pittores- ken Altstadtviertel Alfama und Bairro Alto, die mit ihren verwinkelten Gassen zu einem Spaziergang einladen. Nutzen Sie Ihre Freizeit auch für individuelle Besichtigungen oder eine gemütliche Pause in einen der vie- len Cafès oder Restaurants. 3. Tag: Cascais - Sintra - Cabo da Roca - Cascais (ca. 90 km) Ihr heutiger Tagesausflug entführt Sie in den äußersten Westen Portu- gals, an die Atlantikküste. Zuerst besuchen Sie Sintra, die alte Mauren- stadt. Hier sehen Sie auch den Königspalast (fakultativ), der Ihnen einen Eindruck von der portugiesischen Hofhaltung gibt. Im Anschluss ge- langen Sie zum westlichsten Punkt Kontinental-Europas, dem Cabo da Roca. Die steilen Klippen und die tosenden Wogen des Atlantik bieten ein tolles Naturschauspiel. 4. Tag: Cascais - Santarem- Tomar - Fatima (ca. 230 km) Die Stadt Santarem besitzt interessante Sehenswürdigkeiten, wie schö- ne Kirchen und den Garten ‚Jardim das Portas do Sol‘ (fakultativ), der von den mittelalterlichen Mauern der Stadt umschlossen ist und fantastische Aussichten über den Fluss und die weiten Ebenen bietet. Sehr berühmt sind die Stierkämpfe von Santarém. Anschließend Fahrt nach Tomar, wo sich die von Tempelrittern gegründete ehemalige Wehr-Klosteranlage (fakultativ) befindet. Der heutige Nächtigungsort ist Fatima, das durch die Marienerscheinungen der drei Hirtenkinder zum wichtigsten Wall- fahrtsort in Südeuropa geworden ist. Sie nächtigen im 4* Hotel Regina. 5. Tag: Fatima - Coimbra - Porto (ca. 220 km) Fahrt nach Coimbra, der traditionsreichsten Universitätsstadt Portugals. Die Universitätsgebäude befinden sich am höchsten Punkt der Stadt (fakultativ). Mit ihren unzähligen Stufen, die hinunter ins historische Zentrum führen, ist die Treppe Quebra Costas zu einem Wahrzeichen Coimbras geworden. Hier finden Sie belebte Straßen mit typischen Res- taurants, Bars und Geschäften aller Art. Am Nachmittag erreichen Sie Porto, das nicht nur wegen des Portweins bekannt ist, sondern auch we- gen seiner Lage hoch über dem Fluss Douro. Bei einer Stadtführung ler- nen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Porto kennen: Rathaus, Eiffelbrücke, Clerigo-Turm, San Francisco Kirche oder das malerisch am Flussufer gelegene Altstadtviertel Ribeira (fakultativ). Sie wohnen zwei Nächte im 4* Hotel HF Fenix Porto. 6. Tag: Porto - Ausflug Nordportugal - Porto (ca. 150 km) Nordportugal ist nicht nur der grünste Teil des Landes, sondern auch seine nationale Wiege. In Guimarães erinnert die Festung (fakultativ) an jene Zeit, wo die burgundischen Lehensherren der spanischen Könige begonnen haben, sich selbständig zu machen. Auch zeugen die male- rischen Gassen und Plätze der Altstadt von ganz besonderer Stadtbild- pflege. Bom Jesus do Monte (fakultativ), ein bedeutendes Pilgerziel mit eindrucksvoller Barocktreppe, liegt mitten imWeinanbaugebiet des Vin- ho Verde. Zentrum dieser Region ist Braga, Sitz des portugiesischen Pri- mas und wegen der vielen Kirchenbauten auch als das „Rom Portugals“ bezeichnet. Ein Besuch der Kathedrale und des bischöflichen Rosengar- tens sind Höhepunkte Ihres Stadtrundgangs (fakultativ). 7. Tag: Porto - Peso da Regua - Viseu - Aveiro (ca. 270 km) Der Ort Peso da Régua am Douro spielte eine entscheidende Rolle bei der Produktion und Vermarktung des Portweins, denn von hier aus wur- de er in Weinfässer abgefüllt und auf den Rabelos-Segelschiffen nach Gaia transportiert, wo er in den Weinkellern heranreifte. Die terrassen- förmig angelegten Weinberge an den Uferhängen bestimmen das wun- derschöne Landschaftsbild. Nach einem reizvollen Aufenthalt geht es weiter nach Viseu. Hier sehen Sie sich den historischen Platz Adro da Sé Lissabon - Sintra - Cabo da Roca - Cascais - Santarem - Fatima - Tomar - Coimbra - Porto - Braga - Bom Jesus do Monte - Guimares - Peso da Regua - Viseu - Aveiro - Alcobaca - Obidos - Peniche www.gegg-reisen.at 110

RkJQdWJsaXNoZXIy ODk4Nzc=